Freitag, 17. März 2017

Rodensteinstraße 7 im Jahre 1975... nur noch wenige Tage...

...nur noch wenige Tage und dann fällt dieses Gebäude dem automobilistischen Denken der 60er und 70er Jahre zum Opfer. Aber keine Angst! Während dieser Beitrag noch den Originalzustand zeigt, wird erst der nächste Beitrag die Abrissarbeiten zeigen.

Genießen Sie daher noch die Feinheiten des Gebäudes: Die Ziegelsteinfassade, die Erker, die Dächer, selbst der Zaun davor. Das dritte Bild ist interessant, denn die Freifläche von der das Foto geschossen wurde, war früher ebenfalls bebaut.

Wieder einmal stellt sich die Frage, ob Stadt- und Verkehrsplanung nicht auch eine vorausschauende Komponente haben sollte. Was einmal verschwunden, kommt nicht wieder und wer weiß, ob wir in Zukunft noch große Benzinkutschen über breite, laute Feinstaubschneisen manövrieren, denn dann wäre dieses Prachtstück an Haus noch sinnloser geopfert worden.

Die dokumentarischen Aufnahmen verdanken wir Herrn Willy Helm.





Keine Kommentare:

Kommentar posten