Mittwoch, 21. Oktober 2015

Alte 3D-Fotografie, vermutlich Bensheim Auerbach


Was heute als große Innovation gefeiert wird und in den Wohnzimmern Einzug hält, war früher recht häufig in der Fotografie und somit auch als Postkarten, Bildbände und Sammelkarten zu finden. Das Geheimnis der Stereografie beruht auf zwei gleichzeitig aufgenommenen Fotos, bei denen die Linsen / die Kameras leicht versetzt - wie die menschlichen Augen auch - positioniert sind. Auch heute werden wieder digitale Stereokameras angeboten, aber man kann auch sogenannte unechte Stereofotos machen, indem man mit einer Kamera die gleiche Szene zweimal fotografiert, wobei die Kamera einfach um ein paar Zentimeter nach links bzw. rechts verschoben wird.

Raumbildkarte aus Bensheim-Auerbach, nur mit Stereoskop zu betrachten, Nachlass Joseph Stoll
Raumbildkarte Bensheim Auerbach, vermutlich Bachgasse

Das hier gezeigte Bild (diese Art von Bildern hieß auch Raumbild-Karte) befindet sich in ziemlich schlechten Zustand und nur wenige dürften heute noch die für diese Art von Fotos benötigte Stereobrille / Stereoskop besitzen. Daher wurde diese Raumbild-Karte in ein Anaglyphenbild umgewandelt, welches man mit Brillen, wie sie manchmal in Zeitschriften beigelegt sind und die ein rotes Glas links ein grünes Glas rechts haben, betrachten kann.

Anaglyphenbild aus Raumbildkarte; Bensheim-Auerbach, nur mit rot/grün Brille zu betrachten, Nachlass Joseph Stoll, erstellt Stoll-Berberich 2015
Anaglyphenbild basierend auf Raumbildkarte siehe oben
Die Zuordnung in den Bereich Bensheim Auerbach ist nicht ganz sicher und daher die Frage:
Wer kennt dieses Haus und wo steht es?
Gibt es noch mehr Raumbildkarten aus Bensheim / Bensheim Auerbach?



Keine Kommentare:

Kommentar posten