Sonntag, 14. November 2021

Ein Knopf kommt selten alleine... ein HLB Knopf aus Nürnberg

 Mit vielem hätte ich gerechnet, als ich den Beitrag zum Bensheimer Bahnhof verfasste, aber nicht, dass der von mir auf der Homepage gezeigte Knopf der Hessischen-Ludwigs-Bahn (HLB) dabei hilft, einen auf einem Feld bei Nürnberg gefundenen Knopf zu identifizieren und mir zugeschickt wird.

 

Knopf_HLB_Stephan_Vierring_001.jpg, Foto: Frank-Egon Stoll-Berberich, 2021; Knopf der Hessischen-Ludwigs-Bahn, der von Stephan Vierring 2021 auf einem Feld bei Nürnberg gefunden wurde. Der Knopf ist baugleich mit dem Knopf, der auf  https://altesbensheim.blogspot.com bereits vorgestellt wurde. Links und Fundort im QR-Code.

So geschah es aber... Herr Stephan Vierring aus Nürnberg fand auf einem Acker bei Nürnberg einen von der Lagerung gezeichneten Knopf. Die Recherche dazu führte ihn auf meine Homepage und so wurde der Knopf eingetütet, mit ausgedruckten Karten des Fundortes mir zugesandt und nach seiner Ankunft intensiv gereinigt...

Ein herzliches Dankeschön geht nach Nürnberg... für das Suchen, das Recherchieren, das Versenden... Danke.

Der Fundort

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Bensheimer Marktplatz - Fachwerkensemble - als Kartonmodell im Maßstab 1:105

Wer nach Bensheim kommt und sich auf den Marktplatz stellt, der sieht die Kirche, den Marktbrunnen und die großen alten Fachwerkhäuser. Aber am augenfälligsten dürften die drei Häuser an der Südseite des Marktplatzes sein, die allesamt 1681 erbaut wurden und bis heute von ihrer Schönheit nichts verloren haben.

Diese kann man nun als Kartonmodell selber bauen und dieses Kleinod zuhause genießen.

Kostenloses Kartonmodell des Fachwerkensembles auf dem Bensheimer Marktplatz im Maßstab 1:105

Kostenloses Kartonmodell des Fachwerkensembles auf dem Bensheimer Marktplatz im Maßstab 1:105

Kostenloses Kartonmodell des Fachwerkensembles auf dem Bensheimer Marktplatz im Maßstab 1:105

Kostenloses Kartonmodell des Fachwerkensembles auf dem Bensheimer Marktplatz im Maßstab 1:105

Dienstag, 21. September 2021

Hintergasse 1950er Jahre und 1970er Jahre - Blickrichtung Dalbergergasse

 Da reicht kein schneller Blick, besonders nicht, wenn man die Zeiten, in denen die Bilder geschossen wurden, nicht noch selbst miterlebt hat. Vielleicht die Geschäfte wie zum Beispiel "Andreas Emig" oder "Weimar", aber die Häuser... die Häuser bieten kaum noch Hinweise, denn die sind weg. Der Bau des Bürgerhauses, der auch den Namen der ehemaligen Hintergasse veränderte, veränderte das Erscheiningsbild der Gassen ganz erheblich.

BIAB_Stadtarchiv_Bensheim_Am_Buergerhaus_004.jpg; Foto: Stadtarchiv Bensheim; Bild aus dem Bensheimer Stadtarchiv, welches die "Hintergasse", heute "Am Bürgerhaus" in den 1950er Jahren zeigt. Der gesamte Straßenzug fiel massiven Abrissarbeiten mehrerer Jahrzehnte zum Opfer und hat aufgrund der neu geschaffenen Bebauung seinen ursprünglichen Charakter verloren. Auf der rechten Seite das Geschäft "Andreas Emig" mit Werbung für Schepeler-Kaffee. Im Hintergrund, am Ende der Straße, die Dalbergergasse mit dem Geschäft "Weimar" (links) und der Zehntscheuer (rechts); zusammengestellt: Frank-Egon Stoll-Berberich, 2021.

Der Blick auf die Dalbergergasse im ersten Bild wird durch eine weitere Aufnahme dieser Gasse, insbesondere der Zehntscheuer verfeinert.


BIAB_Stadtarchiv_Bensheim_Am_Buergerhaus_005.jpg; Foto: Stadtarchiv Bensheim; Bild aus dem Bensheimer Stadtarchiv, welches die "Hintergasse", heute "Am Bürgerhaus", Ecke "Dalbergergasse" in den 1970er Jahren zeigt. Der gesamte Straßenzug fiel massiven Abrissarbeiten mehrerer Jahrzehnte zum Opfer und hat aufgrund der neu geschaffenen Bebauung seinen ursprünglichen Charakter verloren. Auf der linken Seite das  Geschäft "Weimar" (links) und die Zehntscheuer (rechts). In diesem Bereich entstand das neue Bürgerhaus, welches 1976  eingeweiht wurde und der Hintergasse ihren neuen Namen gab; zusammengestellt: Frank-Egon Stoll-Berberich, 2021.

Lage


Donnerstag, 2. September 2021

Schlinkengasse 7 als Kartonmodell

 Das vierte Kartonmodell eines Bensheimer Hauses: Die Schlinkengasse 7 als historisches Bauwerk oder als aktuelle Version (Restaurant) baubar.

Einfach herunterladen, ausdrucken, ausschneiden, knicken, kleben und fertig... Ein Stück Bensheim im Regal, auf der Eisenbahnanlage... wo immer sie wollen.