Freitag, 14. Juli 2017

Bahnhofsvorplatz, Bahnhof und Denkmal... vor 110 Jahren

Nicht mehr viel von übrig, vom einstigen Highlight des modernen Bensheims.

Ein Bahnhof war ein "must-have" für jede moderne Stadt, eine Bahnhofsstraße war ein Aushängeschild und es gab Städte, da wurden eisenbahnnahe Grundstücke hoch gehandelt, wollte man doch schließlich als betuchter Bürger am Geschehen der Zeit dran sein.

Eine solche Errungenschaft braucht ein repräsentatives Gebäude, welches von einer Grünanlage entsprechender Größe und Wirkung umgeben ist und die Möglichkeit des Flanierens und Ausruhens.

1845 für die Main-Neckar Bahn erbaut und der größte dieser Eisenbahnlinie ist er ein Denkmal, welches allerdings optisch an Bedeutung verloren hat. Die Grünanlage suchen Sie heute auch vergeblich, das Kaiser-Wilhelm Denkmal steht heute in Auerbach und das 1922 gegenüber dem Kaiser-Denkmal aufgestellte Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs wurde auf den Bensheimer Friedhof verlegt. Der Wasserturm, später sogar noch vergrößert, fehlt heute auch... aber der Bahnhof, der Bahnhof, der steht noch... Glück gehabt. Ach ja...die Gleise, die Gleise verliefen ebenerdig! Wie praktisch... Keine Unterführungen, die düster und unangenehm sind... good old days!

Verlag: Kunstanstalt Lautz und Balzar, Darmstadt.

Verlag: L. Klement Frankfurt a. M. 2.

Verlag: keine Angaben vorhanden



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen