Presse / Info Aktionstag

  • Pressemitteilung über durchgeführte Aktion


Bensheim, den 02.04.2016









Pressemitteilung „Bensheim in alten Bildern“

Bericht über Aktion im Kolpinghaus Bensheim vom 02.04.2016

Nachdem seit Wochen in den sozialen Medien auf die geplante Aktion hingewiesen und im Bergsträßer Anzeiger tags zuvor (Artikel vom 01.04.2016) über die geplante Aktion berichtet wurde, erhielt Bensheim in alten Bildern bereits im Vorlauf Anfragen von begeisterten Bürgern, die ihre Bilder zur Verfügung stellen, sie digital erfassen lassen und mit Namen, Anekdoten und Hintergrundwissen versehen wollten. Dieser Enthusiasmus spiegelte sich auch am Samstag wieder.

Neben vielen fotografischen Überraschungen, die bis in das vorletzte Jahrhundert reichten und die längst vergessene, stark veränderte oder selbst vertraute Bensheimer Straßen, Plätze und Gebäude genauso wie Personengruppen aus verschiedenen Blickwinkeln und unterschiedlichen Epochen zeigten, waren es insbesondere die Begegnungen mit Zeitzeugen, die auf den mitgebrachten aber auch auf unbekannten Bildern Personen erkannten und diese namentlich benennen konnten, die die Aktion erfolgreich gestaltet haben. So war der Besuch einer 92jährigen Dame, die sich intensiv mit den Personenbildern beschäftigte, ein ganz besonderes Ereignis. Besucher, die in der unmittelbaren Nachkriegszeit eingeschult wurden und ganze Klassenfotos benennen konnten, bereicherten mit ihrem Wissen den Aktionstag nachhaltig und bewahrten so die Personen – und die Bilder – vor dem Vergessen.

Dabei war auch immer die Begeisterung zu erkennen, die beim Betrachten der Bilder ausgelöst wurde. Nicht selten hörte man Aussagen wie „Ich hab‘ zu Hause doch noch weitere Kisten, da müsste ich einmal hineinschauen“ oder „ich kann ihnen noch mehr Bilder bringen“. Diese Begeisterung und das gezeigte Engagement bestärkten die Initiatoren die Aktion in der Zukunft weiterfortzuführen. Daher bleibt der Aufruf an alle Bensheimer Bürger bestehen: Wer alte Bilder hat, der soll kommen.
Insgesamt wurden 103 Bilder digital erfasst, die mit Informationen versehen und archiviert werden. Über 300 Bilder wurden digital bereitgestellt, wobei diese erst noch gesichtet werden müssen.

Die Bilder werden nun gesichert, einheitlich verarbeitet und werden dann sukzessive der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, dies immer auch mit zusätzlichen Informationen.

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei allen Besuchern für ihre Beteiligung bedanken und hoffen weiterhin auf viele Bilder mit vielen Informationen, die das Wissen um Bensheim erweitern und das Archiv auch in Zukunft ergänzen.

Ein besonderer Dank geht nochmals an die Helfer, die mit eigener Technik, mit viel Zeit und Engagement die Aktion unterstützt haben. Zudem geht unser Dank an Showmaker.TV für die Werbemittel, an die Sparkasse Bensheim für ihre finanzielle Unterstützung und an das Kolpinghaus Bensheim für die Beherbergung.

Frank Stoll-Berberich

www.altesbensheim.de

bensheiminaltenbildern@gmail.com





Bensheim, den 22.03.2016










Pressemitteilung „Bensheim in alten Bildern“

Aktion im Kolpinghaus Bensheim am 02.04.2016, 10 – 16 Uhr

Die Homepage und die geplante Aktion von Bensheim in alten Bildern entstanden aus der Idee, dass Bilder aus längst vergangenen Tagen immer wieder in sozialen Netzwerken auftauchen und dort gerne angenommen und kommentiert werden, allerdings die meisten Bilder bereits bekannt, nicht einheitlich erfasst (Qualität der Scans) und meist gar nicht richtig dokumentiert sind und somit keine Geschichte zu erzählen haben.
So ist dies auch sehr oft der Fall bei Bildern, die bei Wohnungsauflösungen, auf Dachböden oder in Kellern gefunden werden und meist keine der abgelichteten Personen mehr lebt. Diese Bilder sind dann für die Hinterbliebenen oder die Finder kaum noch von Interesse und die Recherche nach Ort, Zeit, Personen und Anlass stellt eine sehr schwierige und zeitaufwendige – leider sehr oft auch eine unmögliche – Aufgabe dar.
Sowohl die Homepage www.altesbensheim.de als auch die Aktion am 02.04.2016 im Kolpinghaus zielen darauf ab, bereits vorhandene Bilder eventuell zuordnen zu können, aber auch Bilder zusammen mit den Hintergrundinformationen an diesem Tag digital erfassen zu lassen. So können Bilder, die das Stadtbild, Feierlichkeiten, Ereignisse oder Personengruppen zeigen und die für die Erfassung der Zeitgeschichte im Bild interessant sind, vorbeigebracht werden und entsprechende Hintergrundinformationen hinterlegt werden. Diese Bilder sollen dann der Öffentlichkeit durch die Homepage und dem Stadtarchiv zur Verfügung stehen und so den Verlust an Informationen verhindern und gegebenenfalls bestehende Lücken in der fotografischen Stadtgeschichte ergänzen.
Die Aktion hat keinen kommerziellen Hintergrund, sondern dient ausschließlich dazu, möglichst viele Bilder über Bensheim – inklusiver der noch existierenden Hintergrundinformationen – zu sichern und diese über die Homepage und das Stadtarchiv frei zugänglich zu machen. Die Besitzer behalten die Originale, die Bildrechte gehen an die Öffentlichkeit und sind frei verfügbar.
Zwischen 10 – 16 Uhr können interessierte Bürger ihre Bilder im Kolpinghaus vorbeibringen und erfassen lassen. Sollte es aufgrund von erhöhter Nachfrage zu Wartezeiten kommen, so stehen Kuchen und Getränke bereit. Zudem können bereits vorhandene Bilder betrachtet und die „neuen“ Bilder gesichtet werden.

www.altesbensheim.de

bensheiminaltenbildern@gmail.com

Video mit Erläuterungen und Beispielen 



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten